Personalsuche und -auswahl

Wenn Sie zum Beispiel starke, zuverlässige und ausdauernde Träger suchen, die Sie mehrere Wochen durch die hohen Berge begleiten sollen …

 

… oder auch tollkühne Piloten, finden Sie diese am besten in Lukla in der Everest Region in Nepal.

Übrigens: Lassen Sie sich niemals von einem ersten Eindruck täuschen, das könnte fatale Folgen haben.

 

Wenn Sie Fachkräfte für Ihr Unternehmen suchen, finde ich gemeinsam mit Ihnen auch dafür die Richtigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wenn es notwendig ist, gehe ich dazu auch ganz außergewöhnliche Wege und suchen an "entlegenen" Orten.

Ganz nach Ihrem Wunsch und Bedarf erstellen ich Ihnen Konzepte für Ihre Personalauswahl.

Ich übernehmen das Ganze aber auch gerne für Sie. Das "Ganze" heißt für mich, ich rekrutieren anhand eines 9-stufigen Eintellungsprozesses die RICHTIGEN MitarbeiterInnen für Ihr Unternehmen. Der Prozess beginnt mit der Erstellung des Anforderungsprofiles und ist erst nach erfolgreichem Abschluss der Probezeit des/der neuen Mitarbeiter/In beendet.

Der 9-stufige Einstellungsprozess wurde von Prof. Dr. Jörg Knoblauch entwickelt und hat sich in zahlreichen Einstellungsverfahren bewährt. Ich führen seit vielen Jahren die Einstellungsverfahren für meine Kunden mit großem Erfolg nach dieser Methode durch.

Der 9-stufigen Einstellungsprozess (tempus©)

1. Anforderungsprofil erstellen

Statt üblicher Floskeln wie Teamfähigkeit und Einsatzbereitschaft messbare Ziele formulieren, die mit der Position verbunden sind.

2. Netzwerk aktivieren

Die besten Mitarbeiter werden nicht über Anzeigen und Internetportale gefunden, sondern über Netzwerke. Nach dem Motto: „Gute Leute empfehlen gute Leute“.

3. Personalfragebogen

Sind Kandidaten gefunden, sorgt ein Fragebogen für mehr Klarheit. Einige schicken ihn nicht oder halbausgefüllt zurück – die haben kein Interesse. Die fachlichen und persönlichen Fähigkeiten der anderen werden transparenter und vergleichbarer.

4. Telefonische Bewerberinterviews

Ein strukturiertes 30-minütiges Telefonat schafft weitere Klarheit, beispielsweise darüber, welche beruflichen Ziele die Bewerber haben und was ihre beruflichen Stärken sind.

5. Erstes Interview

Bewerbungsgespräche sollte der Chef nie alleine führen, denn der Mitarbeiter muss in Teams arbeiten und zwei, drei Personen sehen und hören mehr. Sinnvoll ist, dass der beste Facharbeiter mit am Tisch sitzt, damit auch die fachlichen Kompetenzen geprüft werden.

6. Referenzen einholen

Zunächst ist interessant, welche Referenzen der Bewerber angibt und bei welchen seiner ehemaligen Chefs er zögert. In den Gesprächen ist es wichtig, nachzuhaken und nicht auf Gefälligkeitsdienste hereinzufallen.

7. Zweites Interview

In der zweiten Runde geht es vor allem um Werte und Charakter eines Bewerbers. Wie passt er ins Team? Welche besonderen Fähigkeiten bringt er mit, die im Team bisher vielleicht fehlen?

8. Bewerber gewinnen

Der Markt dreht sich zunehmend: Gerade gute Facharbeiter werden sich das Unternehmen aussuchen, das ihnen am besten gefällt. Jetzt müssen Chefs den Bewerber für das Unternehmen begeistern.

9. Meilensteine in der Probezeit

Mit der Unterschrift unter dem Arbeitsvertrag ist der Einstellungsprozess nicht beendet. Jetzt gilt es, die Probezeit aktiv zu nutzen und zu gestalten, indem Meilensteine, die ersten Schritte und Ziele vereinbart werden.

 

Mehr dazu erfahren Sie auch auf der Seite des Expertennetzwerkes Personal

Kontakt | Suche | Impressum